Herzlich willkommen bei Carmens Hundeschule !


Anfang 2015 habe ich mit der Ausbildung zur Hundetrainerin begonnen. Gut die Hälfte der Schulung ist bereits abgeschlossen und somit habe ich mich dazu entschlossen meine eigene Hundeschule zu eröffnen. Meine Abschlussprüfungen finden im Frühling/Sommer 2017 statt.

 

 

Was bedeutet das für Sie?

 

 

Für Sie bedeutet das lediglich, dass ich keine SKN anbieten darf, solang meine Ausbildung nicht abgeschlossen ist. Ich werde meine Trainingslektionen auch etwas preiswerter anbieten bis zu den Abschlussprüfungen.

 

Beim Training mit Mensch und Hund ist mir ganz besonders wichtig, dass sich beide wohlfühlen. Mein Ziel ist es, die Beziehung von Mensch-Hund auf Vertrauen aufzubauen. Deswegen arbeite ich nach dem Prinzip der positiven Verstärkung!

Was bedeutet positive Verstärkung?

Positive Verstärkung heisst nichts anderes, als dass auf ein Verhalten des Hundes ein Ereignis folgt, das der Hund als positiv wahrnimmt. Die Folge: Die Wahrscheinlichkeit, dass er das Verhalten wiederholt steigt. Was ein positiver Verstärker ist, hängt vom Hund ab und lässt sich nicht verallgemeinern, wohl aber erraten. Lob, Futter, Streicheleinheiten, Spielzeug dürften bei nahezu allen Hunden positiv wahrgenommen werden.

 Positive Verstärkung bedeutet also: Wir warten auf ein Verhalten, das wir als richtig erachten und in dem Moment, in welchem der Hund dieses Verhalten zeigt bekommt er einen Verstärker – das, was wir gemeinhin als „Belohnung“ wahrnehmen. Die erhoffte Folge: der Hund wird dieses Verhalten häufiger zeigen weil er es mit etwas Positivem verknüpft.

Kurz zusammengefasst:

Das Training bei mir läuft gewaltlos ab! Ich lehne jede Methode ab, bei der Hund oder Mensch Schaden nimmt! Mit Belohnungen, Geduld und Freude zu arbeiten ist effektiver und stärkt die Bindung des Teams!

 

Gerne unterstütze ich Sie und Ihre Fellnase beim Erreichen Ihrer Ziele und freue mich sehr über eine gute Zusammenarbeit.